WSV Salzburger Kopf e.V. - Skilift, Snowtube und Langlauf im Westerwald

Schneesicher auch ohne Kunstschnee!

Vereinsfahrt nach Zell am See

Jährlich findet unsere Vereinsfahrt für Mitglieder nach Zell am See statt. Im Schnitt begeben sich über 70 Teilnehmer nach den Weihnachtsfeiertagen für eine Woche ins Skigebiet Zell am See/Kaprun.

Ausschreibung Vereinsfahrt WSV Salzburger Kopf e.V.


Wann: 27.12.2024 – 02.01.2025

Wohin: Zell am See, Skigebiet Zell am See/Kaprun inkl. Skicircus Saalbach-Hinterglemm

Unterkunft: Jugendherberge Zell am See am Seespitz   www.hostel-zellamsee.at

Leistungen:

  • 5-Tages-Skipass im Skigebiet Zell am See/Kaprun/Saalbach-Hinterglemm/Fieberbrunn
  • Kinder und Jugendliche werden von den Übungsleitern an allen Skitagen von ca. 09:00-15:00 Uhr in Kursen betreut
  • 6-tägige Unterkunft in der Jugendherberge Seespitz in Zell am See inkl. Halbpension
  • Fackelwanderung (je nach Wetterlage)

Die Kinder müssen für die Teilnahme an den Kursen mindestens das Fortgeschritten-Level die Skischule am Skihang des WSV absolviert haben. Ansonsten ist die Betreuung durch die Übungsleiter nicht zu gewährleisten

Preise:

  • Erwachsene 800,- €
  • Jugendliche (2006-2008) 700,- €
  • Kinder (2009-2018) 600,- €
  • Kinder (2019-2020) 200,- €
  • Erwachsene ohne Skipass 450,- €

Sonstige Informationen:


  • Die Teilnehmeranzahl ist auf 52 Personen begrenzt. Die Plätze werden in chronologischer Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.
  • Eine vorzeitige Anmeldung ist auf der Jahreshauptversammlung (07.06.2024 um 19:00 Uhr) nach der Sitzung möglich.
  • Anmeldungen werden ab dem 22.06.2024 unter vereinsfahrt@wsv-salzburgerkopf.de entgegengenommen (Bitte die Geburtsdaten mit angeben)
  • Anmeldeschluss ist der 31.07.2024

Die Reisepreise sind noch nicht final festgelegt, da die Skipasspreise vakant sind.
Haftung: Der WSV übernimmt keiner Haftung für Personen- oder Sachschäden. Es wird empfohlen, für ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen (RRV & DSV-Versicherung)

Vereinsfahrt 2022/2023

Endlich! Nachdem die Vereinsfahrt die letzen beiden Jahre auf Grund von Corona nicht stattfinden konnte , ging es am 2. Weihnachtsfeiertag für 70 Skifreunde wieder nach Zell am See.
Trotz des warmen Wetters und wenig Schneefall in den Tagen zuvor , waren die meisten Pisten dank des zusätzlichen Beschneien gut befahrbar. Somit ging es gleich am nächsten Tag mit dem Skitraining auf der Schmittenhöhe los.

Leider konnte Matthias Schorn , der die Vereinsfahrt seit  über 20 Jahren organisiert und leitet, dieses Mal nicht mitfahren, was alle sehr bedauerten.  Übernommen wurde die Leitung der Fahrt vor Ort von den Skilehrern ( Alexander Uhr , Katharina Uhr , Lina Plamper , Marie Plamper , Marvin Keßler, Torben Keßler , Timo Michels , Laura Michels und Daniel Beul), die selbst schon seit vielen Jahren an der Vereinsfahrt teilnehmen.

Anstelle des traditionellen Abschlussrennens hatten die Skilehrer eine Rallye über die Schmittenhöhe organisiert. In den einzelnen Gruppen wurden die ausgeschriebenen Punkte der Rallye angefahren,  an denen Fragen zur Bergwelt und dem Skifahren beantwortet werden mussten. Am Abend gab es für alle Teilnehmer eine Siegerehrung mit Urkunde.
Viel Spaß hatten die Teilnehmer der Fahrt auch bei der Fackelwanderung an Silvester am Zeller See sowie dem Besuch des Eishockeyspiels der Zeller Eisbären .

Fazit: Es war für alle Familien wieder eine tolle Skifreizeit , bei der viel gelernt wurde, aber auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kam.

Bericht und Bilder: Laura Michels